Mit einem Schutzgehäuse lassen sich Telefon und Tablet problemlos seefest machen. Doch im Dauerbetrieb machen die Akkus der Gerätchen schnell schlapp. Selbst wenn am Gehäuse, wie hier, ein abgedichteter Ladeanschluss vorhanden ist, die Stromversorgung bleibt ein Problem, denn wetterfeste USB-Steckdosen oder Ladeadapter gab es bisher nicht.




Die beiden USB-Anschlüsse liefern 1 beziehungsweise 2,1 Ampere Ladestrom

Die beiden USB-Anschlüsse liefern 1 beziehungsweise 2,1 Ampere Ladestrom









Mit der Doppelsteckdose von Scanstrut ändert sich das nun, sie arbeitet mit einer Eingangsspannung von 6 bis 30 Volt und besitzt zwei USB-Anschlüsse, die 5 Volt und 1 beziehungsweise 2,1 Ampere liefern. U-Boot fahren sollte die Scanstrut-Dose zwar nicht, dank der Verschlusskappe dürfte aber zumindest Spritzwasser kein Problem sein. Der Hersteller gibt an, dass die Steckdose der IPX4-Norm entspricht, und zwar auch mit eingesteckten USB-Kabeln.


Die Einbausteckdose soll ab 31. März lieferbar sein und etwa 25 Euro kosten.

Weitere Informationen

Dieser Artikel erscheint mit freundlicher Genehmigung der AYacht logo Europas größtem Segelmagazin



Anzeige