Eintausend Pferdestärken: Die Traditionsmarke Volvo Penta bietet erstmals einen Bootmotor mit vierstelligen PS-Zahl an. Mit dem neuen D13-1000 setzt Volvo Penta ein Ausrufezeichen hinter die Ambition, im Markt der größeren Yachten Fuß zu fassen. Höhere Leistung, mehr Haltbarkeit und mehr Komfort sind die Stärken, die die Schweden dabei ins Treffen führen. Der Innenbordmotor gibt es auch mit Volvo Pentas Inboard Performance System (IPS) mit nach vorne gerichteten Propellern, genannt D13-IPS1350. Vorgesehen ist dieses Paket für den Einsatz auf Yachten von bis zu 40 Meter Länge.

Das neue Antriebspaket Volvo Penta D13-IPS1350

Das neue Antriebspaket Volvo Penta D13-IPS1350



Volvo Penta machte sich dafür auch an eine umfangreiche Neugestaltung des 13-Liter-Motormodells und des zugehörigen Antriebssystems. Neue Kolben, effizientere Kraftstoffeinspritzung und verbesserte Kühlsysteme sollen die Leistung laut Hersteller um 11 Prozent heben. Das optimierte Leistungsgewicht und ein starkes Drehmoment in den unteren Drehzahlbereichen sollen dafür sorgen, dass diese geballte Kraft auch jederzeit abrufbar ist.

Dabei setzten die Schweden vor allem auf das integrierte D13-IPS1350 Paket, das den neue 1000-PS Brummer mit einem verbesserten IPS-Pod-Laufwerk kombiniert, wodurch sich ein Leistungsäquivalent von 1350 PS ergeben soll. Verglichen mit herkömmlichen Innenbordmotoreninstallationen sollen damit das Platzangebot an Bord, die Reichweite und die Höchstgeschwindigkeit steigen während gleichzeitig Verbrauch, Emissionen, Lärm und Vibrationen zurückgehen. Das Paket D13-IPS1350 wird als Doppel-, Dreifach- oder Vierfach-Installation angeboten, sodass man sich damit bis zu 5400 PS unter die Motorhaube packen kann.

Anzeige