Die Werft, die ihre Boote in Norditalien bei La Spezia fertigt und die mit ihrem Navetta-Konzept bei der European Powerboat of the Year international Aufmerksamkeit erregte, will sich offensichtlich im gedrängten Flybridge-Markt besser positionieren. Zuerst kommt Bekanntes neu: Die 52 Fly, eine bereits im Programm befindliche 16-Meter-Flybridge-Yacht, die vier Kabinen aufweist und sieben Gästen plus Crew Platz bietet, wird für 2017 neu gestylt und mit zwei Volvo Penta D8-IPS 700 auch spürbar stärker motorisiert sein.

Mit mehr Power in die Zukunft: Absoulte 52 Fly

Mit mehr Power in die Zukunft: Absoulte 52 Fly



Die beiden 8-Liter-Triebwerke bringen bei 2900 Umdrehungen je 550 PS auf die Pod-Antriebe, deren je zwei gegenläufigen Propeller nach vorne orientiert sind. Das soll gegenüber herkömmlichen Wellenantrieben bis zu 30 Prozent mehr Treibstoff-Effizienz bringen, weil dabei weniger Reibung entsteht und die Propeller zudem in unverwirbeltem Wasser unter dem Bootsrumpf arbeiten.
Im Mai kommenden Jahres soll dann die größere 58 Fly folgen, die auf der Hong Kong Gold Coast Show vorgestellt werden wird. Bei dem größeren Modell handelt es sich um eine Neuvorstellung, die von großflächigen Fenstern, Glasschiebetüren und einer großen Sonnenliege am Hauptdeck gekennzeichnet ist. Die 58 Fly wird drei Kabinen plus Crewunterkunft haben und wird von zwei Volvo Penta D8-IPS800 angetrieben, die je 600 PS bei 3000 Umdrehungen erzeugen und ebenfalls mit Pod-Antrieben ausgestattet sein werden. Übrigens entsprechen beide Maschinen, so Hersteller Volvo Penta, den Abgasregelungen von Stage III/Tier 3 und sollen daher auch weniger Russ-, bzw. Stickstoff- und CO2-Emissionen ausscheiden.

Spezifikationen Absolute 52 Fly
LüA: 16 m
Breite: 4,46 m
Tiefg.: 1,10m Verdr.: 16 t
Frischwasser: 450 l
Treibst.: 1600 l
Antrieb: 2 x Volvo Penta D8-700 IPS, mit je 550 PS
Max. Zuladung: 14 Pers.
CE-Kategorie: B

Zur Werftseite


Zu unseren Anzeigen von Absolute-Motoryachten

Anzeige