Der Begriff “neu” ist dieser Tage freilich relativ. Wie andere Serienhersteller verwendet auch Elan eine Rumpfform für mehrere Modelljahrgänge. Im gegenständlichen Fall kommt die neue und für Herbst angekündigte Elan GT5 auf dem Rumpf der bereits bekannten 40 Fuß langen S5 daher, doch mit neuem Deck und größerem Cockpit. Die GT-Serie, so Elan, vereint die Leistungscharakteristiken der sportlichen S-Reihe mit mehr Komfort und einfacher Bedienung besonders für eine kleine Mannschaft.

Nach der Übernahme der Werft durch Investmentfirmen und der Umbenennung der gesamten Modellreihe, die nun nicht mehr nach Länge wie bisher, sondern mit Buchstabenkürzel und Zahlen untergliedert wird und der Ausgliederung der Decksalonyachten der Impression-Serie, haben die Slowenen Nachholbedarf, was neue Produkte angeht.

Profiliert: Elegant und schneidig, so zeigt sich die neue GT 5 von Elan.

Profiliert: Elegant und schneidig, so zeigt sich die neue GT 5 von Elan.



Auf der GT5 werden die Kontrollleinen und Fallen konsequent nach achtern zu den beiden Steuerständen geführt, wo sie in Reichweite des Rudergängers sind. Doch es soll in der Plicht auch genießerisch zugehen können, denn wahlweise soll auch eine Frischluft-Galley fürs Cockpit erhältlich sein, mit Kühlschrank und Grill, wie man es zum Beispiel auf der Dufour 460 Grand Large kennt. Weiters soll es verschiedenen Variationen des Sitzbereiches und für den Cockpittisch geben

Zeichnungen zeigen, dass das Deckshaus erst hinter dem Mast beginnt und zumindest ein kleines bisschen an die Decksalonyachten der Vergangenheit erinnert, nur dabei ein wesentlich dezenteres und unauffälligeres Profil aufweisen wird. Das Deck selbst wirkt aufgeräumt was nicht nur der Optik zustatten kommt, sondern auch für einen hindernisfreien Weg aufs Vordeck sorgt, wo sich u.a. auch eine gepolsterte Liegefläche zum Sonnenbaden befinden wird.

Unter Deck, so sagt Elan, habe man das Layout umgekrempelt, mit Galley vorn (siehe ebenfalls Dufour 460 GL), um bessere Platzausnutzung zu gewährleisten. Diese Anordnung soll auch mehr Stauraum in der Kombüse schaffen, die noch dazu in mehreren Varianten erhältlich sein wird, je nach Präferenz des jeweiligen Eigners. Die Stehhöhe im Salon soll mehr als 2 Meter betragen und große horizontale Rumpffenster dürften für ein angenehm helles Ambiente sorgen.

Quergestellt: Galley vorn, so wie's derzeit Mode ist.

Quergestellt: Galley vorn, so wie's derzeit Mode ist.



Die Elan GT 5 wird mit zwei oder drei Kajüten angeboten werden, mit einer oder zwei Nasszellen, wobei eine in der Eignersuite im Vorschiff eingebaut werden kann. Der Entwurf der Yacht stammt wie gewohnt vom Engländer Rob Humphreys, dessen Firma schon seit langem mit den Slowenen kooperiert. Doppelruder, Chines, T-Kiele und Vakuum-Infusion beim Bau sind einige der Schlüsselmerkmale, die Humphreys’ Yachten auszeichnen und die Elan auch für sich in Anspruch nimmt. Der Preis inklusive MwSt. soll sich zwischen 225.000 und 230.000 Euro bewegen.

4 Varianten stehen für den Innenausbau zur Wahl

Vier Varianten stehen für den Innenausbau zur Wahl



Spezifikationen Elan GT5
Lüa:12,41 m
Gesamtlänge: 12,81 m
LWL: 11,46 m
Breite: 3,91 m
Tiefgang: 2,20 m
Gewicht: 8,15 t
Ballast: 2,7 t (ca.33%)
Motor: Saildrive 40 PS
Konstrukteur: Rob Humphreys Yacht Design
CE-Kategorie: A
Zur Werftseite

Zu unseren aktuellen Listings von Elan Segelyachten

Anzeige