grandsoleil_ka_0681_new

Elegant-sportliche Erscheinung auf dem Wasser: Die langfahrttaugliche Grand Soleil 46LC



Die Grand Soleil 46 ist die zweite Yacht der LC-Baureihe der italienischen Werft, die sich damit an Segler wendet, um dabei auch Blauwasserreviere befahren wollen. Bei dieser Yacht steht LC nämlich für Long Cruise und zielt darauf ab den höchstmöglichen Komfort für zwei Personen plus gelegentliche Gäste bereitzustellen, die sehr viel Zeit an Bord verbringen und dabei auch größere Distanzen über die Meere zurücklegen wollen Verglichen mit der Performance-Reihe haben die von Marco Lostuzzi entworfenen LC-Modelle tiefere und breitere Rümpfe, die für mehr Volumen und Platz unter Deck sorgen und auch mehr Platz schaffen für die Tanks, die Batterien und die diversen mechanischen Systeme, ohne dabei Segelleistung oder Handling zu beeinträchtigen.

Unter Deck


Man war bemüht, drei Aspekte zu optimieren: Komfort, Stauraum und Bordsysteme. Die Kojen sind alle sehr großzügig dimensioniert. Es gibt sehr viel Stehhöhe und genug Raum um sich zwischen den verschiedenen Bereichen sicher zu bewegen, sowie zahlreiche Oberlichten, Luken und Rumpffenster, die für viel natürlichen Lichteinfall sorgen.

Hell und freundlich: Das Ambiente im Salon der 46LC

Hell und freundlich: Das Ambiente im Salon der 46LC



Es wurde keinerlei Versuch unternommen, die maximale Anzahl von Kabinen rein zu pferchen, was dazu führt, dass es im gesamten Interieur großvolumige Stauräume gibt. Die Schlafplätze sind auf die optimale Eignersuite ausgerichtet, die das gesamte Boot vor dem Hauptschott einnimmt. Die kleinere der beiden Achterkajüten befindet sich an Backbord, hinter der Galley und mit einer Doppelkoje ausgestattet. Die Kajüte an Steuerbord ist merklich größer und mit zwei Kojen eingerichtet, die sich aber zu einer großen Doppelliege konvertieren lassen. Ebenfalls gut: Beide Nasszellen haben separate Duschkabinen. Der Salon lässt sich flexibel arrangieren, sowohl zum Essen wie auch zum Chillen, inklusive des einziehbaren Navi und einer Vorrichtung für eine Seekoje an Steuerbord. Auch im Angebot ist ein elektrisch ausfahrbares Flachbild-TV.

grandsoleil_ka_0164-2b

Doppelsteuerstand achtern und Loungecockpit vorne



Die Konstruktion des Kajütdachs und das tiefe Rumpfprofil ermöglichen das Anheben des Kajütbodens unter dem beeindruckend große Wasser- und Treibstofftanks untergebracht wurden, dazu eine Batteriebank mit erhöhter Kapazität und praktisch alle Bordsysteme.

An Deck und Segelperformance


Der effiziente und leichtgängige Rumpf form hat auch eine sehr lange und dynamische Wasserlinie, sowie einen lotrechten Bugsteven. Andere äußerliche Designmerkmale sind er kurze Bugrüssel und der GFK-Targabübgel, auf dem oben die Großschot angeschlagen ist., wodurch das Cockpit darunter wohltuend aufgeräumt bleibt. Für den Schutz vor den Elementen sowohl Wasser von oben und unten als auch starkes Sonnenlicht können dank des Cockpitbügels sowohl ein Bimini als auch Spritzkappe installiert werden. Viel Hirnpower wurde auch für ein möglichst effektives Deckslayout aufgewendet, sowohl was die Handhabung der Segel angeht als auch einfache Bewegungsabläufe. Zum Beispiel wurden die Püttinge für die Oberwanten außen an den Bordwänden installiert, während jene für die Unterwanten am Kajütdach verankert sind. Diese Anordnung ermöglicht engere Schotzugwinkel für die Vorsegel und schafft ein Gangbord, das frei ist von Hindernissen und Stolperfallen.

GS46_layout

Dreikabinenlayout der GS 46LC



Für die vordere Sektion des Cockpits stehen drei verschiedene Tische zur Wahl, wobei auch Optionen für Sonnenliegen am Vor- und Achterdeck wohlfeil sind. Für die Sonnenliege vorn gibt es als sinnvolles Zubehör einen aufklappbaren Bimini, zur Verwendung im Hafen oder vor Anker.

Stärken


Am meisten beeindruckte auf der Grand Soleil 46LC die Detailgenauigkeit, die sie als Qualitätsprodukt ausweist, auf dem man gerne Zeit verbringt, auch weil die Ergonomie sorgfältig durchdacht ist. Auch das kraftvolle Rigg lässt sich gut zähmen, sodass es kein Team von Athleten braucht, um diese schnelle Yacht auch entsprechend zu segeln. Darüber hinaus steht die Erfüllung der Bedürfnisse von Langfahrtseglern im Vordergrund was Tank- Stau- und Batteriekapazitäten betrifft. Und dennoch ist diese Yacht kompakt genug, um sie zu zweit ganz ohne Drama zu beherrschen.

Kompromisse


Ein Kritikpunkt bei der 46LC, die ja auf Langfahrt ausgelegt ist, ist ihre Komplexität durch die vielen Systeme, die auch gewartet werden wollen, um ihre Funktionalität auf Zeit sicher zu stellen. Klar nehmen dies viele Eigner gerne in Kauf, um sich die damit verbunden größeren Annehmlichkeiten zu sichern. Es ist aber wichtig, sich den Kompromiss zu vergegenwärtigen, den man mit dieser Yacht eingeht, im Vergleich zu einem einfacheren Boot, das wohl weniger spezielle Fähigkeiten und Werkzeuge erfordern dürfte, um in entfernten Ecken dieser Welt repariert oder in Schuss gehalten zu werden.

Vergleichbare Yachten:


Die logische Konkurrenz kommt wohl von der mittlerweile gut etablierten Xc-Linie der dänischen X-Werft die auch eine beneidenswert gute Reputation für ihre Produkte genießt und mit der Xc45 eine sehr ähnliche Philosophie verfolgt.

Spezifikationen Grand Soleil 46LC


Lüa:14,72 m Rumpflänge: 14,00 m LWL: 12,72 m Breite: 4.41 m Tief.: 2.3 m Verdr.: 12 t Ballast: 4,2 t Motorisierung: 75 PS Teibst.:300 l SWasser:600 l Schlafplätze: 6 CE-Kategorie: A Ozean Konstrukteur: Marco Lostuzzi Styling: Nauta Yachts Werft: Cantiere del Pardo   Zu unseren Anzeigen für Grand Soleil Segelyachten

Anzeige