J-Boats nennt die neue J 121 (Eins-Zwei-Eins) die beste J aller Zeiten. Es ist eine 12-Meter-Yacht, die sowohl für Offshore-Regatten geeignet sein soll, wie auch für kürzere Strecken mit kleiner Crew oder sogar für Solo-Artisten. Dies, so J-Boats, entspricht dem Trend im Segelsport, bei dem sich Events wie das einhand gesegelte Silver Rudder in Dänemark oder das Three-Bridge-Fiasco in San Francisco steigender Beliebtheit erfreuen. Die Gründe dafür sind so einfach wie einschneidend: Kurze Renndauer, weniger Vorbereitung, kleinere Crews, aber große Felder.

Die neue J 121 im Profil

Die neue J 121 im Profil



Die J 121 will dieser Entwicklung mit einem Boot Rechnung tragen, das sich auf allen Kursen mit kleiner Besatzung flott bewegen lässt. Wichtig dabei: Der schlanke, schlüpfrige Rumpf, der mit Tanks ausgestattet ist, die 400 kg Wasserballast für mehr aufrichtendes Moment fassen. Getoppt wird dies von einem Kohlefaser-Rigg und stark vereinfachten Segelkontrollen: Lauter Rollvorsegel (Code Zero, Normalfock und Stagsegel), die Vordeckarbeit minimieren. Ein ausfahrbarer Bugrüssel ist bei J Boats längst Selbstverständlichkeit. Dazu dreidimensionale Holepunktverstellungen, um für jeden Kurs die ideale Segelstellung zu finden und ein Großsegel mit Doppelreff, das auf leitgängigen Schlitten den Mast auf- und abgleitet.

Decklayout der J 121

Decklayout der J 121



Neues auch im Cockpit, da erstmals auf einer J zwei Steuerstände vorsieht, von denen aus gute Sicht nach vorne gibt und von denen aus weitere wichtige Funktionen wie Großsegel- und Backstagtrimm sowie die Verteilung des Wasserballastes bedient werden. Elektrische Winschen mit Fernbedienung werden ebenfalls angeboten.

Unter Deck sind die J Boats für ihr einfaches, aber funktionelles Layout bekannt, eine Tradition, die auch mit der neuen Yacht ihre Fortsetzung findet: Helle Farben mit Akzenten aus lackiertem Holz, eine dedizierte Navi, eine traditionelle, L-förmige Kombüse und ein Nassraum gleich neben dem Kajütniedergang zitieren hier eher Bewährtes denn exotische Design-Experimente. Vorne befindet sich die Segellast in der wahlweise auch eine entfernbare V-Koje installiert werden kann.

J121_interior2

Die Premiere ist für kommendes Frühjahr geplant. Die zu erwartende Preislage für die J 121 in Europa dürfte sich zwischen 330,000 und 350,000 Euro bewegen, je nach Ausstattungspaket.

Spezifikationen J 121
Lüa: 12.12 m
LWL: 10.90 m
Breite: 3,75 m
Tiefg.: 2,36 m
Verdr.: 5,2 t
Segelfl. am Wind: 89,2 qm
Segelfl. raumschots: 201 qm
Motor: 30 PS Diesel

Zur Herstellerseite

 

Zu unseren Anzeigen von J Boats-Sgelyachten

Anzeige