Die Liste der Premieren ist lang. Sie reicht von der Hallberg-Rassy 43 Mk. III, die als Weltneuheit präsentiert wird, über schmucke Daysailer wie die Scangaard 26 oder Saffier Sc 8m bis hin zum Hanseboot-Preishammer – der Varianta 37 für sagenhafte 77.777 Euro. YACHT online berichtete Montag exklusiv über die Einführungsaktion.





Ab Sonnabend Heimathafen der Segler: Hanseboot

Ab Sonnabend Heimathafen der Segler: Hanseboot. Foto: HMC/H.Zielke

Anzeige



Ebenso spannend dürfte für viele Messebesucher die neue Oceanis 38 sein. Das Schiff kann je nach Ausstattung zum Daysailer, Weekender oder Familienkreuzer werden – eine bislang ungekannte Vielseitigkeit in der Großserie. Denn das Hauptschott lässt sich, wenn gewünscht, mit Bordmitteln entfernen, was einen extrem großzügigen, Loft-ähnlichen Raumeindruck schafft.

Vielseitig und vom Konzept her eine kleine Revolution: die französische Oceanis 38 Foto: YACHT/P. Contin

Vielseitig und vom Konzept her eine kleine Revolution: die französische Oceanis 38 Foto: YACHT/P. Contin



Auch Bavaria kommt nach Hamburg und hat die nagelneuen 37 und 41 Cruiser im Gepäck. Die jeweils auf bewährten Rümpfen basierenden Schwestern wurden an und unter Deck komplett überarbeitet. Nicht zu vergessen übrigens das Angebot im City-Sportboothafen, wo unter anderem die Oyster 575 erstmals zu sehen ist.

Attraktion auf der Elbe: Die Oyster 575 liegt zur Hanseboot im City-Sportboothafen Foto: HMC/M. Zapf

Attraktion auf der Elbe: Die Oyster 575 liegt zur Hanseboot im City-Sportboothafen Foto: HMC/M. Zapf






Bei der Ausrüstung tut sich ebenfalls einiges: Seien es die neuen Aeroheat-Heizungen, die bei Gotthardt zu sehen sind, oder die laut Hersteller revolutionären neuen Max-Prop-Verstellpropeller der Easy-Serie oder Ladegeräte der Firma Powerfinn aus Finnland, die Ladeströme bis zu 127 Ampere liefern können. Sie werden exklusiv auf dem Stand von Yachtbatterie.de gezeigt.







Der Weg nach Hamburg lohnt sich also. Von Samstag, den 26. Oktober, bis Sonntag, den 3. November, öffnet die Hanseboot täglich ihre Tore von 10 bis 18 Uhr, Mittwoch gar bis 20 Uhr. Die Karte kostet 13 Euro, online wird es günstiger.








Ganz wichtig: Kommen Sie uns besuchen! Wie immer ist am Stand der YACHT in Halle B2, C 100 schwer was los. Neben den schon legendären Vorträgen von Boris Herrmann, Johannes Erdmann, Leon Schulz und Meeno Schrader werden in der Refit-Arena alte Boote wieder auf Vordermann gebracht. Hier das Standprogramm:

Das Programm am YACHT-Stand in Halle B2, C 100

Das Programm am YACHT-Stand in Halle B2, C 100







 

Dieser Artikel erscheint mit freundlicher Genehmigung der YACHT, Europas größtem Segelmagazin

Anzeige