Manches Fahr- und Spielzeug wäre denkbar unpassend für Leute, denen Auffallen unangenehm ist. Dazu zählt mit ziemlicher Sicherheit auch der neueste Spross der HydraSports Custom Werft aus Florida, die 5300 Sueños, angeblich das weltweit größte Produktionsboot mit Mittelkonsole. Damit setzt  sich der Supersizing-Trend für diese Art von Booten fort, den die “nur” 14 Meter lange Intrepid 475 Panacea bereits letztes Jahr angedeutet hatte.




Premeire in Miami: DeieHydraSports Custom 5300 Sueños

Premeire in Miami: Die HydraSports Custom 5300 Sueños


Sueños, das spanische Wort für Träume, gibt dabei die Annäherung an dieses Fahrzeug vor, auf das sich Durchschnittsträumer wohl nur schwerlich einen Reim machen können: Mehr als 16 Meter lang, vier Seven Marine 557 Außenborder mit mehr als 2200 PS Gesamtleistung am Heck und angeblich bis zu 120 km/h flott. Der Preis für das nach Kundenwünschen ausgestattete Boot liegt für diese Antriebskonfiguration bei etwa 1,2 Millionen USD. Billiger geht’s auch, entweder mit vier Yamaha F350 oder vier der neuen Mercury Verado 350. Damit könnte es sich knapp unter einer Million ausgehen, aber dafür muss man ein paar Knoten Topspeed opfern.




Für PS-Fanatiker mit einem Cousin an der Tankstelle: Vier x Seven Marine 557 PS

Für PS-Fanatiker mit einem Cousin an der Tankstelle: Vier Motoren von Seven Marine mit je 557 PS


Dabei sollte man sich ständig vor Augen halten, dass es sich dabei um eine Mittelkonsolenboot handelt, das sich hauptsächlich für Tagesausflüge eignet, oder Spritztouren, natürlich auch zum Fischen und “mal schnell rüber nach Key Biscayne”. Über Spritverbrauch wird in den USA diskret geschwiegen, aber eine Tankkapazität von 4000 Litern lässt einige Schlüsse zu.


Lieber als über Emissionen spricht die Werft von der militärisch geprüften Single-Skin-Technologie für Rumpf und Heckspiegel. Dieses Verfahren wurde von Structural Composites für die US-Marine entwickelt, die bei ihren Kriegseinsätzen größten Wert auf besonders leichte, steife und widerstandsfähige Laminatstrukturen legt. Weitere Feinheiten, die beim Bau der Sueños zur Anwendung kommen sind “orthotrope Verstärkungen” und neue hochfeste Stringer.




Noch schaumgebremst: Erste Ausfahrt mit der neuen Mega-Mittelkonsole

Noch schaumgebremst: Erste Ausfahrt mit der neuen Mega-Mittelkonsole


Auf die Frage, wer auf dieses Boot gewartet hat, antwortete Werftchef Alex Leva der US-Fachzeitschrift Trade Only kurz bevor das schwarze Tuch für die Premiere gelüftet wurde: “Wir haben 140 Stück des 42-Fuß Mittelkonsolen verkauft und die Eigner haben uns – überaus enthusiastisch – nach einem größeren Boot gefragt, das sie als nächstes kaufen wollen.”


Nur wer sich schnell entschließt, hat Chancen, bald ein Exemplar zu ergattern. Laut Werft soll die jährliche Produktion nämlich auf 12 Stück limitiert bleiben.




Wie im Raumschiff: Wer mit mehr als 100 Sachen über die Wellen brettert, muss gut gepolstert sitzen.

Wie im Raumschiff: Wer mit mehr als 100 Sachen über die Wellen brettert, muss gut gepolstert sitzen.


Spezifikationen HydaSports Custom 5300 Sueños
LüA: 16,15 m
Breite: 3,96 m
Gewicht.: 12,8 t (ohne Treibst. mit Motoren)
Motorisierung: 4 x 557 (= 2228 PS) Seven Marine Außenborder
Treibst. 3890 l
Wasser 389 l
Köderfischtanks: 230 l 2 x 230 l
Preis (mit 4 x Seven Marine 557 Motoren) ca. 1,2 Millionen USD


Zur Werftseite

Anzeige