Profi-Surfer Michael Eugene "Mick" Fanning, den sie auch „White Lightning” also Weißer Blitz nennen, ist ein umtriebiger Kerl. Der 34-jährige Australier gewann 2007, 2009 und 2013 die ASP World Tour, wirkt in Filmen mit, die an exotischen Drehorten entstehen und macht Werbespots. Was Profisurfer halt so tun.


Vor einigen Tagen machte er aber in anderer Sache von sich reden: Beim JBay-Open der Profisurfer am East Cape in Südafrika hatte er das Finale erreicht und wartete auf seinem Board sitzend auf geeignete Wellen, als unmittelbar hinter ihm eine der gefürchteten Dreiecksflossen auftauchte. Fanning war offensichtlich zum Lunch ausersehen, wusste sich aber zu wehren.


Um das Video zu sehen, klicken Sie auf das Bild.




Anzeige


">Mick Fanning wartet auf Wellen, der Hai hinter ihm denkt ans Mittagessen

Mick Fanning wartet auf Wellen, der Hai hinter ihm denkt ans Mittagessen