Auch wenn diese Sea Ray 19 SPX mit knapp 6 Metern Länge das kleinste in Produktion befindliche Modell dieses Herstellers ist, wurde das Platzangebot dennoch vergrößert. Grund: Die ausladende Wide-Body-Konstruktion, die neu entwickelt wurde, um dem Cockpit mehr Breite, mehr Fläche und damit auch größeres Fassungsvermögen zu geben. Die maximale Breite der kleinen SPX beträgt nun 2,49 m, womit sie gegenüber der Sea Ray 190 Sport über einen Quadratmeter mehr Platz im Cockpit bietet.







Sea Ray 19 SPX

Sea Ray 19 SPX

Anzeige


Es gibt zahlreiche Sitzgelegenheiten und einen Beifahrersitz, der sich zur  Beobachtung von Wasserski- oder Wakeboardfahrern konvertieren lässt. Ein Durchgang neben der Sonnenliege zum Cockpit erleichtert den Einstieg ins Boot, das auch über einen komfortabel dimensionierten Steuerstand verfügt, allerdings mit einem Fahrersitz, der sich nicht drehen lässt. Motorisiert ist die Sea Ray SPX mit einem Mercruiser 3.0L und dem Alpha One Antrieb, der 135 PS aufs Wasser bringt. Interessant für Reisefreudige: Mit knapp 1,3 Tonnen Leergewicht lässt sich dieses Boot leicht trailern.

Anzeige