Die Zodiac Nautic Group und der Gilchinger Elektromotorenhersteller Torqeedo kündigten ein neues RIB mit E-Antrieb an. Das Avon eJET läuft vollelektrisch und wurde beim Cannes Yachting Festival als Konzept der Öffentlichkeit vorgestellt. Es handelt sich dabei um einen luxuriösen Tender, der sich für in dieser Rolle für den Einsatz als Spaßboot oder als Shuttle zwischen Schiff und Strand eignen soll. Torqeedo verweist auf die bekannten Argumente für elektrische Antriebe: kein zusätzlicher Kraftstofftyp an Bord, keine Ölwechsel, höhere Zuverlässigkeit bei geringeren Wartungskosten. nachdem Torqeedo bereits verschiedene Cruising-Yachten wie zum Beispiel die Nimbus 365 Coupe elektrifiizert hat, stellt ein RIB mit Innenborder Neuland dar.

Zodiac-Avon eJet: Luxustender mit E-Antrieb

Zodiac-Avon eJet: Luxustender mit E-Antrieb

Anzeige



Als Antrieb ist Torqeedos Deep Blue Elektromotor vorgesehen mit einer Leistung, die ungefähr dem eines Benziners mit 80 PS entspricht und einer Batteriekapazität von 32 kWh aufweist, wie auch der BMW i3. Das Boot soll eine Betriebsdauer von 90 Minuten bei „normaler Nutzung” erriechen und eine Höchstgeschwindigkeit von 26 Knoten. Ein weiteres Merkmal ist die Vernetzung mit dem Zodiac Connected Boat System, das zum Beispiel die Überwachung des Batterieladezustandes aus der Ferne ermöglichen soll und die Anzeige des Standortes in Echtzeit.
Das Zodiac eJet soll 2019 in den Verkauf gelangen. Preise wurden nicht genannt.

Torqeedo Deep Blue Innenborder

Torqeedo Deep Blue Innenborder

Anzeige