Der Begriff “neu” ist dieser Tage bei großen Produktionswerften relativ. Die Bavaria Cruiser 34 gilt als neues Modell, ist jedoch auf dem altbekannten Rumpf aufgebaut, den Farr Yacht Design schon für die Cruiser 32 entworfen hatte. Neu ist das Layout mit drei statt bisher nur zwei Kabinen und insgesamt sechs Schlafplätzen. Die 34er kommt mit zwei Achterkajüten, die für zwei Erwachsene genug Schlafraum bieten, wobei die beiden Kammern fast symmetrisch sind. Dies geht auf kosten der Nasszelle, die bisher in Sachen Göße den Maßstab für Yachten unter 10 Meter Länge setzte.

Anzeige


Bavaria modifizierte auch das Cockpit, um Platz zu schaffen für zwei Steuerräder, die dem Rudergänger bessere Sitzpositionen bieten und auch den Durchgang vom Heck zum Niedergang zu vereinfachen, wobei man noch immer einen Umweg um den mittig montierten Cockpittisch machen muss. So praktisch es ist, beim Steuern außen in Luv oder Lee sitzen zu können, müssen größere Personen hinter den Steuerrädern etwas Beeinträchtigung der Kopffreiheit durch die Achterstagdrähte hinnehmen, die direkt hinter beiden Steuerständen angeschlagen sind.
Preislich ist die Neue knapp dreistelling, was manchen Kunden schrecken mag, doch dafür sind bereits zahlreiche Extras inkludiert, die sonst aus der Optionsliste geordert werden müssten, wie LED-Positionslichter und Teakbeläge im Cockpit.

Doppelt: Die Cruiser 34 hat zwei Steuerstände.  Foto: Dieter Loibner/boats.com

Doppelt: Die Cruiser 34 hat zwei Steuerstände. Foto: Dieter Loibner/boats.com



Spezifikationen Bavaria Cruiser 34
LüA: 9,99 m
Rumpflänge: 9,75 m
LWL: 9,15 m
Breite: 3,42
Tiefgang: 1,95/1,50 m
Segelfläche am Wind: 51,0 qm
Gewicht: 5,2 t
Motor: 13,9 kW/18 PS
Preis: 102,340 Euro

Zur Werftseite

Anzeige