Bei der Endurance 27 handelt es sich um das 2014 vorgestellte Einstiegsmodell bei den Innenbordern der „Sport Linie“ der italienischen Traditionswerft Cranchi, einem Familienbetrieb in San Giovanni di Bellagio an den Ufern des Comer Sees, den es seit 1870 gibt und der von der fünften Generation geführt wird. Seit den bescheidenen Anfängen mit einfachen Arbeits- und Fischerbooten aus Holz ist das Unternehmen enorm gewachsen und hat sich dabei auf dem Markt einen Namen für flotte Yachten aus GFK gemacht. Heute hat die Werft vier Standorte, wobei das Hauptwerk mit Entwicklungsabteilung sich in Piantedo befindet, 30 Kilometer nördlich von dem Ort, an dem alles begann.
Das Werk für kleinere Boote ist in San Giorgio di Nogaro bei Udine angesiedelt, nahe der nördlichen Adria, wo sich seit 10 Jahren auch das firmeneigene Testzentrum „Italo Monzino“ befindet. Seit Januar 2017 ist als neuer Importeur für Deutschland die Enjoy Yachting GmbH des ehemaligen Bavaria-Vertriebsleiters Meik Lessig mit eigenem Händlernetz zuständig.

2017 Cranchi Endurance 27-1336

Vielseitiger Tourer mit Übernachtungsmöglichkeit: Cranchi Endurance 27. Foto: boats.com/Wanke

Anzeige



Cranchis Angebot besteht derzeit aus acht Produktlinien mit insgesamt 18 Modellen, von der Panama 24, der einzigen Cranchi für Außenborder bis zur Cranchi E 52 S und dem  60-Fuß-Flaggschiff. iDie 8,50 Meter lange Endurance 27 ist also im unteren Größensegment angesiedelt bietet aber einen unschätzbaren Vorteil für Bootsfreunde, die gerne das Revier wechseln oder das Boot gern auf einem trockenen Stellplatz lagern: Mit einem Leergewicht von 2,2 Tonnen und einer Breite von 2,50 Metern ist das Schiff für den Straßentransport per Trailer zugelassen. Dank CE-Zertifizierung in der Kategorie B darf das Boot mit bis zu sechs Personen an Bord auch außerhalb von Küstengewässern eingesetzt werden und ist damit sehr universell nutzbar.

2017 Cranchi Endurance 27-2094

Badeplattform und Sitzgruppe im Heck. Foto: boats.com/Wanke



Schon beim Betreten des Bootes über die serienmäßig mit massivem Teak belegte Badeplattform mit seitlich ausziehbarer Edelstahl-Badeleiter ist das hohe Qualitätsniveau erkennbar. Die fest installierte Sonnenliege im Heck bietet unter den Polstern Stauraum und einen schmalen Zugang zum hinteren Bereich des Motorraums, ist aber mit Abmessungen von 1,67 x 1,25 Metern ziemlich kompakt geraten. Wer von hier aus ins Cockpit will, muss die Rückenlehne der Sitzgruppe übersteigen. Der Teakboden gehört zum Standard, doch eine Teakholzplatte für den absenkbaren Esstisch vor der Sitzgruppe, der mittels weiterer Polster in eine Sonnenliege verwandelt werden kann, schlägt sich mit einem Aufpreis von 1.000 Euro zu Buche. Die Hauptschalter für die Starter- und Servicebatterie sowie eine Überbrückung für Notfälle befinden sich in gut zugänglich in diesem Bereich. Außerdem gibt es einen Feuer-Port, um bei einem Brand im Motorraum die automatische Löschanlage mit 1-Kilo-Löscher von außen zu unterstützen.

Robust und solide verarbeitet


2017 Cranchi Endurance 27-2099

Wetbar mit Spüle und Kühlschrank unter dem Fahrersitz. Foto: boats.com/Wanke



Zugang zur Wetbar mit Spüle und einer kleinen Arbeitsfläche wird durch Hochklappen des Fahrersitzpolsters gewährt, wobei auch ein kleiner Kühlschrank in der Unterkonstruktion Platz findet. Der Weg zum Vordeck führt über Gangborde beidseitig des Kajütaufbaus mit Steuerkonsole vorbei. Zur bequemeren Gestaltung der Liegefläche im Bugbereich sind als Option im Paket mit einem Bimini bei Zuzahlung von 2.440 Euro 1,78 x 1,90 Meter große Polster erhältlich. Ein Einlegeteil für das Luk, kann zur besseren Belüftung entfernt werden. Unverzichtbar ist dagegen die Investition in ein Ankergeschirr, für das mit elektrischer Winde, 30 Meter Kette und 10-Kilo-Anker 2.800 Euro berechnet werden.

2017 Cranchi Endurance 27-2075

Steuerstand und Kajütaufbau sind von Gangborden flankiert. Foto: boats.com/Wanke


Drei Kojen und ein WC


Eine Schiebetür in der Konsole gibt den Niedergang zur Kabine frei in der im Eingangsbereich stattliche 1,83 Meter Stehhöhe zur Verfügung stehen. Die v-förmige Liegefläche im Bug misst 1,80 x 2,02 Meter, ist fest installiert und lässt sich deshalb nicht in eine Sitzgruppe verwandeln. Ein großes Luk auf dem Vordeck dient der Belüftung und als Notausstieg. Auf dem offenen Schrank an Backbord kann bei Bedarf eine Mikrowelle zur kulinarischen Grundversorgung installiert werden. Ein Feuerlöscher ist in dem Schränkchen ebenfalls griffbereit untergebracht. Zugang zur Handlenzpumpe, die eine zweite elektrische Lenzpumpe unterstützen kann, gibt es im unteren Bereich der vorderen Kojen.

 

2017 Cranchi Endurance 27-2204

Doppelkoje im Bug mit Staukasten an Backbord- Foto: boats.com/Wanke



Hinter dem Niedergang ist eine Unterflurkoje installiert, die mit Abmessungen von 1,79 x 1,04 Meter einem mittelgroßen Erwachsenen oder bis zu zwei kleineren Kindern das Übernachten ermöglicht, wobei die Kriechhöhe von nur 59 Zentimetern den Raum nach oben stark begrenzt. An Steuerbord ist die Nasszelle installiert, mit einer eher bescheidenen Kopffreiheit von 1,65 Meter. Zum Stehen eigentlich zu knapp, doch zum sitzenden Gebrauch der serienmäßigen elektrischen Toilette reicht dies allemal. Ein Belüftungsluk ist in der Serienausstattung vorhanden, nicht vorgesehen hingegen ist ein kleines Waschbecken. Für den 41-Liter-Abwassertank werden außerdem 1.695 Euro extra berechnet. Gut zugänglich sind die Schalter für die Elektrik samt Sicherungen, die direkt am Niedergang hinter der Toilette angebracht sind.

2017 Cranchi Endurance 27-2187

Separates WC, Unterflurkoje und Sicherungskasten. Foto: boats.com/Wanke


Ein Antrieb aber mit Muskel


Bei der Motorisierung listet Cranchi für die Endurance 27 lediglich einen Benziner vom Typ Volvo Penta V6‐280‐CE/DPS mit 209 kW (280 PS). Selbstzünder sind zwar nicht als Option gelistet, können aber laut Aussage des Importeurs angefragt werden. Der 4,3-Liter-Benziner ist dank Katalysatoren am Bodensee zugelassen und bringt die Kraft über einen Aquamatic-Z-Antrieb mit gegenläufigen Doppelpropellern ins Wasser. Der Steuerstand ist übersichtlich und bietet dem Fahrer ungetrübten Blick auf die analogen Anzeigen und die integrierten Displays sowie den Kompass. Außerdem gibt es eine Motorüberwachungsanzeige des EVC-Systems von Volvo Penta, die ergänzende Daten liefert, einige aber nur mit zusätzlich zu installierten Sensoren. Im Test zeigte sich, dass Schalter, Trimmung sowie die Kontrolle des optionalen Bugstrahlruders bestens zugänglich sind. Unter Vollgas erreichte die Endurance nach sechs Sekunden die Gleitfahrt bei knapp 14 Knoten und 3200 Umdrehungen, nach 18 Sekunden lag die Endgeschwindigkeit von 35,8 Knoten an.

2017 Cranchi Endurance 27-2117

Übersichtlicher Steuerstand mit analogen und digitalen Instrumenten. Foto: boats.com/Wanke



Da die entsprechenden Sensoren im Testboot nicht montiert waren, beruhen bei Verbrauchsangaben auf Herstellerinformationen. Demnach soll sich die Endurance 27 bei einer Fahrt von knapp 18 Knoten mit einem Verbrauch von 28 Litern pro Stunde sehr effizient bewegen lassen. Wählt man hingegen eine Marschfahrt bei 4000 Touren und etwa 23 Knoten, sollen der Maschine stündlich 36 Liter aus dem 270-Liter-Tank zufließen. So gerechnet, ließen sich Distanzen von 150 Seemeilen überbrücken, wobei auch eine 15-prozentige Reserve mit einkalkuliert ist.
In Sachen Fahrverhalten machte die Endurance 27 beim Test einen durchaus spurtstarken und spritzigen Eindruck. Beim Überfahren der Heckwellen der Fähren, die am ruhigen Bodensee den Seegang simulierten, war auch ohne ständiges Nachtrimmen weiches Eintauchen in die Wellen feststellbar. Kurvenfahrt oder das Verreißen des Ruders bringt die Endurance ebenfalls nicht aus der Ruhe. Bei sehr scharfer Kurvenfahrt wurde allerdings Kavitation an den Propellern spürbar. Langsame Manöver gelangen mühelos, wobei ein sehr leichtes Gieren um die Längsachse bei Geradeausfahrt nicht weiter störte. Beim Umsteuern achteraus mit Standgas war allerdings etwas Geduld nötig, bis eine Reaktion erfolgt.

2017 Cranchi Endurance 27-2113

Viel Kraft auf engem Raum. Das Volvo-Penta-Aggregat ist über die Badeplattform nur eingeschränkt zugänglich. Foto: boats.com/Wanke


Flott, hochwertig, vielseitig


Insgesamt beeindruckte die Cranchi Endurance 27 mit zügigen Fahrleistungen und dem hohen Niveau von Material- und Verarbeitungsqualität. Fehlende Optionen bei der Motorisierungen werden durch die hervorragende Eignung des 280-PS-Volvo-Penta-Triebwerks kompensiert, das kaum Wünsche offen lässt. Ein bisschen Kritik darf trotz allem auch sein, denn im Grundpreis von 96.711 Euro fehlt die unverzichtbare Ankerinstallation. Mit der Ausstattung der getesteten Version, die einigen Luxus enthält, der nicht zwingend erforderlich ist, lag der Listenpreis bei 125.289 Euro. Dafür bekommt der Kunde allerdings ein Boot mit sehr guten Laufeigenschaften, das vielseitig und transportabel ist und somit revierunabhängig eingesetzt werden kann. Mitleid haben muss man allerdings mit Mechanikern, die den Motor warten, denn der Zugang zum Aggregat ist verglichen mit anderen Booten dieser Größenordnung nicht unbedingt einfach.

2017 Cranchi Endurance 27-1480

Klassischer Look, gediegener Auftritt: Die Cranchi Endurance 27 in der Heckansicht. Foto: boats.com/Wanke


Technische Daten Cranchi Endurance 27


Länge: 8,50 m
Breite: 2,50 m
Tiefgang: ca. 0,90 m
Durchfahrtshöhe: ca. 2,00 m
Gewicht: 2200 kg
Baumaterial: GFK
CE-Kategorie: B mit 6 Personen
Brennstofftank: 270 l
Wassertank: 70 l
Fäkalientank: 41 l (Option)
Kabinenaufteilung: 1
Kojen: 3
Motorisierung: Innenborder, Benziner (Diesel auf Anfrage) mit einer Leistung von 209 kW (280 PS).
Grundpreis Testboot mit Volvo Penta V6‐280‐CE/DPS: 96.711 Euro

Messung mit Volvo Penta V6‐280‐CE/DPS mit 209 kW (280 PS)
Revier: Bodensee bei Friedrichshafen, Besatzung: 2 Personen, Wasser 16 °C, Luft 25 °C, Wind 1 Bft., See: 1, Tank: 135 l, (50%), Wasser: 35 l (50%)

Screen Shot 2017-12-22 at 13.51.17

Werft


Cantiere Nautico Cranchi S.p.a.
Via Nazionale, 1319
23010 Piantedo (SO)
Italien

Importeur und Lieferant des Testbootes


Enjoy Yachting GmbH 
Industriestr. 8-10
30855 Langenhagen

Zu unseren Anzeigen von Cranchi-Motoryachten

Anzeige