Die Dehler 34 startete in den 1980ern eigentlich als Regattaschiff und wurde erst später zu einem Hybrid "umtypisiert". Sie war damit einer der ersten echten Racer/Cruiser und füllte eine echte Marktnische, wie auch die Verkaufszahlen belegen. Mit angeblich mehr als 1300 verkauften Exemplaren liegt die Latte dabei sehr hoch für die neue Dehler 34, die nun dieses Erbe antritt.

Die neue Dehler 34 erinnert nur dem Namen nach an das Original aus den 1980ern.

Die neue Dehler 34 erinnert nur dem Namen nach an das Original aus den 1980ern.



Auch wenn es sich dabei um einen völlig neuen Entwurf von Judel/Vrolijk & Co handelt, ist der Leistungsanspruch geblieben, was sich unter anderem an der langen Wasserlinie ablesen lässt. Das Boot wird in einer Fahrten- und einer Regattaversion angeboten, die sich sowohl in der Grundausstattung als auch im Preis voneinander unterscheiden. Dabei stehen den Käufern wie gewohnt zahlreiche Möglichkeiten offen, die Yacht ihren individuellen Wünschen anzupassen, wie z.B. mit Alu- oder Kohlefaserrigg, mit oder ohne Badeplattform bzw. Cockpittisch, kurzem, mittlerem oder tiefem Kiel, mit Pinne oder mit Radsteuerung. Generell wird die Regattaversion mit Carbonrigg und einem leichteren Innenausbau um etwa eine halbe Tonne weniger wiegen als ein Cruiser, wobei die Racing-Version auch eine größerer Segelfläche tragen wird. Ziel sei ein ORCi Handicap-Wert von 633

Dehelr 34 Layout: Zwei Kajüten, ein Nassraum und zusätzliche Schlafgelegenheiten im Salon.

Dehler 34 Layout: Zwei Kajüten, ein Nassraum und zusätzliche Schlafgelegenheiten im Salon.



Beim Rumpflaminat vertraut Dehler auf GFK-Sandwich mit Balsakern, wobei allerdings der sogenannte Carbon-Cage für deutlich mehr Steifigkeit sorgt. Unter Deck sind zwei Kajüten und ein Bad geplant (mit dem patentierten Uni-Door, einer Tür, die drei Bereiche voneinander trennt), wobei die Salonbänke in zusätzliche Kojen umgewandelt werden können. Kunden können dabei auch bestimmen, ob das Vorschiff vom Salon mit Tür und vollem Schott abgetrennt sein soll oder offen bleibt, wie auf Regattaschiffen oder Daysailern üblich.

Die Premiere des neuen Bootes soll noch diesen Sommer stattfinden, wobei Dehler den Basispreis zunächst bei etwa 108,500 Euro zzgl. MwSt. ansetzt.

Zu unseren aktuellen Anzeigen von Dehler-Yachten

Spezifikationen: Dehler 34
Gesamtlänge: 10,70 m
Lüa (Rumpflänge):10,30 m
LWL: 9,60 m
Breite:3,60 m
Tiefgang:1,95 m / 2,10, 1,55 m
Verdr.: 6,0 t
Ballast/-anteil: 2,1 t / 35 %
Masthöhe: 16,27 m
Großsegel: 37,5 qm
Genua (105%): 27,5 qm
Spinnaker/Gennaker: 77,0 qm / 90,0 qm
Maschine: Volvo Penta 13,3 KW, 18 PS
Wasser: 230 l
Treibstoff:160 l
Konstrukteur: Judel/Vrolijk & Co
CE-Entwurfskategorie: A
Innendesign: Dehler Design Office

Anzeige