Bekanntheit hat sich die norwegische Marex-Werft mit Yachten erworben, die ein durchdachtes Achterkabinenkonzept verfolgten. Doch auf der neuen 375, die bis in die Details hochwertig verarbeitet ist, wich der zusätzliche Schlafraum im Heck einem Achtercockpit, das sich mit einem Schiebedach und einem Plastikvorhang gegen Schlechtwetter schützen lässt.
Auch innen gibt’s viele clevere Details, wie etwa das Schiebedach im Salon, die ausziehbaren Barhocker am Esstisch oder den reversiblen Beifahrersitz. Und auch bei der Technik wurde nicht gespart: Saubere Installationen der Maschinen - es gibt nicht weniger als acht verschiedene Antriebsoptionen mit Einzel oder Doppelanlagen - und fachgerecht verlegte elektrische Kabel passen zu den schönen Tischlerarbeiten beim Mobiliar.


Spezifikationen Marex 375
LüA: 12,05 m
Breite: 3,55 m
Tiefg.: 0,97 m
Verdr. (leer): 7,7 t
Motorisierung: Einzel und Doppelanlagen von Volvo Penta von 400-400PS, wahlweise mit Z-Antrieb oder Welle,
Treibst.: 700 l
Wasser: 340 l
Anz. Kojen: 2 + 2 (3)
CE-Kategorie: B
Design: Marex
Preis: 370.000 bis 420.000 Euro

Zur Werftseite

Achtercockpit statt Achterkajüte: Die neue Marex 375 bietet mehr Lebensraum an Deck. Foto: Dieter Loibner/boats.com

Achtercockpit statt Achterkajüte: Die neue Marex 375 bietet mehr Lebensraum an Deck. Foto: Dieter Loibner/boats.com

Anzeige

Anzeige