Sessa Marine baut wieder. Das Programm besteht aus insgesamt acht Modellen von 42 bis 68 Fuß Länge. Die Werft nennt ihre Yachten ein „Cocktail aus mediterranen Geschmäckern und Stilen, Bedürfnissen und Funktionsvielfalt”. Auf der neuen 42 Fly, die in Düsseldorf Premiere hatte, wurde dieses südländische Design-Erbe auf mehreren Ebenen untergebracht, was dem Trend der Zeit widerspricht, der möglichst viele Bereiche auf ein und dem selben Niveau hält. Entsprechend gibt es die neue Sessa auch nur mit einem Kabinenlayout. Angetrieben wird diese 13-Meter-Flybridge-Yacht von zwei Volvo Penta 500 D6 IPS-Systemen, die für eine Höchstgeschwindigkeit von 36 Knoten sorgen sollen.

Anzeige


Spezifikationen Sessa 42 Fly
Lüa: 13,10 m
Breite: 3,90 m
Tiefg.: 0,82 m
Verdr.: 10,7 t
Motorisierung: 2 x Volvo Penta IPS 500 D6
Kajüten: 2
Treibst.: 2 x 490 l
Wasser: 350 l
Anz. Personen 12
CE-Kategorie: B
Design Christian Grande
Zur Werftseite

Anzeige