Der Forward Drive wurde in erster Linie für Bootsrümpfe entwickelt, die individuelle Wellenformen erzeugen: genau das richtige für Wasserski, Wakeboarding und Wakesurfing. Und noch dazu ist er schneller, sparsamer und leiser. Doch wer den FWD haben will, muss ein Boot made in USA kaufen, denn er wird vorerst nur in Nordamerika angeboten. 

Anzeige


Anzeige