Mehr als 100 Xp Yachten (Xp 44, Xp 38, Xp 50 und Xp 33) sagt X-Yachts, wurden seit der Vorstellung der ersten Xp 44 im April 2011 bisher verkauft. Die bekannt gut segelnden Boote werden schon seit Jahren in kohlefaserverstärkter Sandwichbauweise im Infusionsverfahren gefertigt, wobei die Rumpfaussteifung nun nicht mehr aus Edelstahl besteht, sondern aus Kohlefaser, das mit Vinylester-Epoxi verklebt ist. Somit, sagen die Dänen, seien die Schiffe nochmals deutlich lebendiger und steifer geworden, nicht zuletzt auch deshalb, weil leichtere Rumpf- und Deckstrukturen mehr Kielgewicht und mehr Segelfläche zulassen.

Xp55: Eine elegante Erscheinung

Xp 55: Eine elegante Erscheinung


 Das neueste und größte Modell der Xp-Serie ist die Xp 55, die soeben ihre ersten Testfahrten absolvierte. Damit will X-Yachts im oberen Segment der Performance-Yachten Fuß fassen. Die Werft spricht von signifikant besseren Segelleistungen nach VPP. Bei Mittelwind auf der Kreuz sollen es 6 Prozent mehr VMG sein als bei der alten X-55, raumschots bei 20 Knoten Brise gar 8 bis 12 Prozent. Dabei soll auch der Komfort nicht zu kurz kommen: RIB-Garage im Heck, versenkbarer Cockpit-Tisch und große Staukästen in der Plicht sind ebenso Teil der Standardausrüstung, wie die vier selbstholenden Winschen. Die Steuerstände haben customisierbare Konsolen und der optionale Bugspriet aus Kohlefaser erfüllt eine Doppelfunktion: einerseits verbirgt er den Ankerstock, andererseits wird dort der 240 Quadratmeter große Gennaker angeschlagen.




Xp55

Xp 55 am Wind



Innen ist alles hell, luftig und einfach, sagt die Werft, ganz dem skandinavischen Stilmuster folgend, aber akzentuiert mit der Handschrift der hauseigenen Designabteilung. X-Yachts bietet zwei Optionen für die Heckkammern: mit symmetrisch angeordneten Kajüten und jeweils eigenen Waschräumen und WC oder zwei ungleich großen Kabinen mit nur einem Waschraum, dafür mehr Stauraum und größerer Pantry. Auch im Vorschiff gibt es zwei Varianten: einmal eine große Eignerkabine mit mittiger Doppelkoje oder eine Alternative mit Koje an der Seite und Zugang durch die Nasszelle zu einer Notkajüte im Segelstauraum, die mit Rohrkoje und kleinem Waschraum/WC ausgestattet ist.
Ein endgültiger Verkaufspreis wurde noch nicht genannt.

Xp55

Xp 55 Salon



Xp 55-Spezifikationen:
LoA: 16.76 m
LWL: 14.87 m
Breite: 4.77 m
Tiefg.: 2.85 m
Ballast: 6,3 t
Verdrängung: 16,8 t
Maschine: 80.2 kW
Treibstoff: 400 l
Wasser: 550 l
Anzahl Kajüten: 3
Anzahl WC-Waschräume: 2
Großsegel: 97.8 m²
Genua 106%: 74.8 m²
Asymmetrischer Spinnaker: 240 m²
Designer: Niels Jeppesen

www.x-yachts.com

Xp55 Layout

Xp 55 Layout

Anzeige