Was nicht kaputt ist, muss auch nicht repariert werden: Das dachten sich wohl die Luxusyacht-Spezialisten von Discovery Yachts als sie an die Aktualisierung der Discovery 57 machten. Herausgekommen ist dabei die Discovery 58, ein Schiff, das zwar von den Abmessungen her identisch ist, sich aber optisch durch den modernen Kajütaufbau unterscheidet.




Discovery 58: Neuer Look, und neue Details mit altbekanntem Rumpf

Discovery 58: Neuer Look, und neue Details mit altbekanntem Rumpf


Vieles dabei bleibt dabei beim Bewährten und Bekannten: Die 58 kommt ebenfalls mit erhöhtem Salon, einem Teakdeck mit bündigen Decksluken und einem Mittelcockpit, das mit einem oder zwei Steuerständen ausgestattet werden kann. Neu: Das Ron-Holland-Design wird jetzt entweder mit drei oder vier Kajüten angeboten.
Zielgruppe sind Eigner, die auf Langfahrt gehen wollen und dabei auf gehobenen Komfort nicht verzichten wollen. Dabei ist das Boot schon ab Werft überkomplett ausgestattet mit mit Rollgroß, Doppelvorstag, Selbstwendefock und elektrischen Winschen, womit es auch für den Zweihandbetrieb tauglich ist.


Vorgestellt wird die Discovery 58 auf der Messe in Düsseldorf vom 17. bis 25. Januar.




Discovery 58 Layout

Discovery 58 Layout mit 4 Kabinen


Spezifikationen Discovery 58
LüA: 17.90 m
Breite: 5.10 m
Verdr.: 27t
Tiefg. (Std./Kurzkiel)l: 2,35 m/1,95 m
Treibst.: 1,300 l
Wasser: 1,000 l
Motor: 150-PS Volvo oder Yanmar

Anzeige